offizieller Partner von 23 Banken

Ihr Ratgeber

Kredit für Arbeitslose

 

In Deutschland gibt es immerhin mehr als 2,7 Millionen Menschen ohne Job. Das sind nicht nur schwere Schicksale, sondern gleichzeitig auch Menschen, bei denen sich die finanzielle Lage durch die mit der Arbeitslosigkeit einhergehenden Einkommensverluste, deutlich verschlechtert hat. Ein großes Potenzial also, dass den Kredit für Arbeitslose in Anspruch nehmen könnte oder würde, wenn es ihn gäbe.

Mit der Arbeitslosigkeit sind aber leider auch andere Nachteile verbunden. So leidet zum Beispiel automatisch die Kreditwürdigkeit, weil Arbeitslosengeld nicht zum pfändbaren Einkommen zählt. Wer als Arbeitsloser den Einkommensverlust teilweise damit ausgleichen möchte, dass er bei wichtigen Anschaffungen einen Kredit für Arbeitslose aufnimmt, steht vor dem Problem, dass die Bank normalerweise keinen Kredit gewährt.

Kredit für Arbeitslose mit zusätzlichen Sicherheiten

Die einfachste Lösung bei Kreditbedarf von Arbeitslosen ist nach wie vor, dass der Betroffene einen solventen Bürgen stellt, der in der Lage ist, aus seinem Einkommen die monatlichen Raten im Notfall zu bezahlen. Gelingt das, sind die meisten Banken bereit, auch an Arbeitslose einen Kredit zu vergeben, weil ja auch davon ausgegangen wird, dass die Arbeitslosigkeit nur eine vorübergehende Phase ist.

Kredite für Arbeitslose nicht von einer Bank

Alternative Möglichkeiten für Arbeitslose, die keinen Bürgen haben und auch andere Sicherheiten nicht stellen können gibt es. So kann ein Arbeitsloser, der im Besitz einer Lebensversicherung ist, seine Versicherungspolice beleihen. Dabei nimmt er keinen Kredit auf, die Bonität ist unwesentlich, weil er sich im Prinzip sein eigenes Geld leiht.

Wer kurzfristigen Geldbedarf hat und bei der Bank keinen Kredit bekommt, weil er arbeitslos ist, kann auch den Weg zum Pfandleiher gehen. Auch im Pfandleihhaus ist die Bonität unwichtig. Wichtig ist, einen oder mehrere verpfändbare Wertgegenstände zu besitzen. Das Geld wird sofort ausgezahlt und man hat drei Monate Zeit, sein Pfand wieder auszulösen. Auch hier werden keine Schulden gemacht.

Sie sehen also, auch Arbeitslose sind nicht ganz chancenlos, wenn es darum geht, Kredit zu bekommen.

Ihr Ratgeber

Kredit Direktbank vs. Kredit Hausbank

 

Noch immer ist für viele Verbraucher, die sich mit der Absicht tragen, einen Kredit aufzunehmen, die erste Anlaufstelle ihre Hausbank. Gerade dann, wenn das Girokonto noch in einer Filialbank geführt wird, wird die Hausbank auch genutzt, wenn andere Bankprodukte benötigt werden. Wer persönlich Beratung schätzt und einen guten Draht zur Hausbank hat, kann diesen Weg gehen, sollte aber dennoch über die Option nachdenken, den Kredit zu günstigeren Konditionen bei einer Direktbank zu beantragen. Für den, der über PC und Internet verfügt, ist das heute kein Problem. Die Vorteile einer Kreditanfrage bei der Direktbank liegen nicht nur in der schnelleren Bearbeitung der Kreditanfrage, sondern auch bei den meist günstigeren Kreditangeboten. Ein kostenloser Kreditvergleich sollte schon angestellt werden.

Für wen ist die Direktbank geeignet

Für Verbraucher, die eigentlich wissen, was sie wollen und die keinen Beratungsbedarf haben, kann die Direktbank die bessere Adresse sein, wenn es um einen Kredit geht. Wer also weiß, was er braucht, genügend Einkommen hat, um die Raten zu bezahlen und nichts weiter will, als einen möglichst günstigen Kredit, sollte es mit einem Onlinekredit über eine Direktbank versuchen.

Warum im Vergleich eine Direktbank meist besser abschneidet

Stellt man einen Kredit von der Hausbank einem Kredit von der Direktbank gegenüber, fällt zuerst die unterschiedliche Höhe der Zinsen auf. Direktbanken können mit besseren Konditionen aufwarten, weil sie viel kostengünstiger arbeiten. Sie unterhalten kein kostenintensives Filialnetz und arbeiten allein dadurch viel weniger personalintensiv. Diese Einsparungen geben die Direktbanken teilweise über bessere Konditionen bei den Zinsen an ihre Kunden weiter.

Ein weiterer Vorteil entsteht für den Kunden, wenn man den Kredit Direktbank vs. Kredit Hausbank gegenüberstellt, dadurch, dass der Kunde nicht an die Öffnungszeiten der Hausbank und Beratungstermine gebunden ist. Der Kredit kann bei der Direktbank an 365 Tagen im Jahr theoretisch rund um die Uhr beantragt werden. Dadurch kommt der Kreditnehmer nicht nur günstig, sondern auch viel schneller zu seinem Geld.

Ihr Ratgeber

Die Restschuldversicherung als Kostentreiber

 

Wer schon einmal einen Kredit aufgenommen hat, ist mit der Problematik der Restschuldversicherung sicher vertraut. Banken verkaufen die sogenannte RSV gern im Zusammenhang mit Konsumentenkrediten, um noch eine weitere Sicherheit zu bekommen, aber auch weil sie damit gutes Geld verdienen. Dabei ist die Restschuldversicherung als Kostentreiber zu sehen, denn sie verteuert einen Kredit deutlich. Kreditnehmer, die nicht aufpassen, was sie unterschreiben, unterzeichnen oft einen Kreditvertrag mit Restschuldversicherung, weil die ihnen regelrecht untergeschoben wird. Einige Banken gehen so weit, dass sie die Genehmigung eines Kredits vom Abschluss einer Restschuldversicherung abhängig machen.

Das Problem der Kosten für die Restschuldversicherung

Die Kosten für die Restschuldversicherung werden nicht im effektiven Jahreszins ausgewiesen, sodass Verbraucher keine Möglichkeit haben, verschiedene Angebote anhand des Effektivzinses zu vergleichen. Am deutlichsten sichtbar wird diese Tatsache bei den sogenannten Null-Prozent-Finanzierungen, die weder Zinsen noch Gebühren kosten. Wird hier dann die Restschuldversicherung als Kostentreiber abgeschlossen, kann es sein, dass der Kreditnehmer plötzlich nicht mehr nur den Kaufpreis zahlt, sondern mehr als 1.000 Euro für eine Versicherung, deren Nutzen fraglich ist.

Was leistet die Restschuldversicherung

Die Restschuldversicherung ist eine Art Risikolebensversicherung mit der sich Kreditnehmer gegen Eventualitäten des Lebens absichern können. Sie zahlt bei plötzlichem Todesfall des Kreditnehmers, bei längerer Krankheit oder bei Arbeitslosigkeit. Je nachdem in welchem Umfang sie abgeschlossen wurde. Der Abschluss erfolgt zudem ohne Gesundheitsprüfung. Allerdings gibt es eine Reihe von Ausschlussmöglichkeiten, die letztlich dazu führen, dass Kreditnehmer, die die RSV aus gutem Grund abgeschlossen haben, keine Leistungen erhalten.

Verbraucherschützer kritisieren die Restschuldversicherung

Auch Verbraucherschützer kritisieren seit Langem die Verfahrensweise der Banken bei der Restschuldversicherung. Auch Finanzexperten bezeichnen die Restschuldversicherung als Kostentreiber und bei den meisten Konsumentenkrediten als überflüssig. Als Verbraucher sollte man, wenn man diese Versicherung abschließt, auf jeden Fall vorab die Versicherungsbedingungen genau lesen, um sicher zu gehen, dass die Leistung für den erwarteten Fall auch wirklich gezahlt werden würde.

Ihr Ratgeber

Der Autokredit

 

Gut 80 Prozent aller Verbraucher, die sich ein neues oder ein gebrauchtes Auto anschaffen, nutzen die Möglichkeit, das Auto über einen Kredit zu finanzieren. Somit gehört der Autokredit zum Standardkredit bei privaten Verbrauchern und es ist in der Regel auch der Kredit, aus dem die höchste monatliche Belastung resultiert. Um den privaten Kunden eine günstige Autofinanzierung zu ermöglichen, haben die Fahrzeughersteller eigens zu diesem Zweck eigene Banken gegründet, die eine günstige Absatzfinanzierung der Neuwagen ermöglichen. Die Zinsen bei den Autobanken sind dann auch dadurch gekennzeichnet, dass sie – zumindest bei der Neuwagenfinanzierung – deutlich unter dem aktuellen Zinsniveau am Markt liegen. Diese Subvention tragen die Hersteller und die Autohändler. Das geht beim Autokredit bis dahin, dass es Hersteller gibt, die eine Autofinanzierung ohne Zinsen anbieten.

Darüber hinaus gibt es herstellerunabhängige Autobanken, bei denen die Kunden ebenfalls eine Autofinanzierung zu Top Konditionen abschließen können.

Der günstige Autokredit auf dem Prüfstand

Selbst wenn es vielen Verbrauchern so erscheint, als ob sie bei der Autobank den günstigsten Kredit bekommen, sollten sie immer prüfen, welche anderen Optionen es gibt. Wer seinen Autokredit zu niedrigen Zinsen beim Händler abschließt, muss damit rechnen, dass dieser nicht bereit ist, auf den Fahrzeugpreis zusätzlich großartig Rabatt zu geben.

Mit einem Autokredit der Fremdbank, der im Zinssatz möglicherweise deutlich über dem der Autobank liegt, lässt sich trotzdem schlussendlich Geld sparen, wenn es dem Kunden gelingt, als Barzahler beim Händler einen hohen Rabatt auf den Fahrzeugpreis zu erzielen. Die Einsparungen durch den Rabatt sind meist höher, als die Mehrkosten bei den Zinsen. Das auszurechnen ist Aufgabe des preisbewussten Kunden. Ein Kreditvergleich im Internet und ein Kreditrechner können dabei Zuhilfe genommen werden.

Die Drei Wege Finanzierung

Für Kunden, die ein Auto finanzieren wollen, aber sich keine hohe monatliche Belastung leisten können oder wollen, gibt es eine Finanzierungsmöglichkeit, die auch als Schlussratenfinanzierung bekannt ist. Hier wird während der Laufzeit des Kreditvertrages nur ein Teil des Fahrzeugwertes getilgt. Am Ende steht die Schlussrate, die dann erneut finanziert werden kann.

Ihr Ratgeber

Bonität hat Einfluss auf die Konditionen

 

Allein im Internet sind unendlich viele günstige Kreditangebote zu finden. Jede Bank wirbt damit, die niedrigsten Zinsen zu haben und den Kunden das beste Produkt zu verkaufen. Allerdings wird dabei mit von der Bonität abhängigen Zinsen geworben, bei denen der Kreditantragsteller nicht weiß, welcher Zinssatz für ihn tatsächlich infrage kommt. Und hier kann zwischen dem Werbeangebot und dem tatsächlichen Zins ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht sein. Den Banken geht es in erster Linie darum, die Kunden mit diesen Lockvogelangeboten zuerst einmal auf ihre Homepage zu locken und einen Kreditantrag zu stellen.

Das individuelle Angebot

Wer nicht zuerst eine Konditionenanfrage, sondern gleich eine Kreditanfrage stellt, ist ein potenzieller Kunde, denn viele Verbraucher neigen immer noch dazu, das erstbeste Angebot anzunehmen, weil ihnen ein Vergleich viel zu aufwändig erscheint. In der Praxis heißt das, Kunden gehen auf eine Seite mit einem Angebot von 3,90 Prozent Zinsen für 10.000 Euro Kredit und nehmen dann einen Kredit über 10.000 Euro auf, der sie tatsächlich 12,50 Prozent Zinsen kostet.

Bei Banken, die mit bonitätsabhängigen Zinsen werben, sollte immer vorab ein persönliches Angebot eingeholt werden. Diese Konditionenanfrage startet man, damit man dann wiederum Vergleichsmöglichkeiten hat, auch wieder bei mindestens drei verschiedenen Anbietern. Erst dann, wenn die persönlichen Angebote vorliegen, sollte die Entscheidung getroffen werden.

Alternativ einen günstigen Kredit mit festen Zinsen aufnehmen

Ratenkredite mit bonitätsabhängigen Zinsen haben den Nachteil, dass man vor der Anfrage als Kunde nicht weiß, woran man ist. Nur Kunden mit 1A Bonität wie zum Beispiel Beamte oder Angestellte im öffentlichen Dienst können von wirklich niedrigen Zinsen profitieren.

Anders ist das bei Festzinsangeboten, die für alle Kreditnehmer gleichermaßen gelten. Hier ist der Zinssatz meist nur abhängig vom Kreditbetrag und der gewünschten Laufzeit. Das Kreditausfallrisiko wird auf alle Kreditnehmer umgelegt. Bei den Ratenkrediten mit bonitätsabhängigen Zinsen hingegen trägt der Kunde über den Zins sein Ausfallrisiko allein. Höheres Risiko bedeutet auch höhere Zinsen, so hat die persönliche Bonität Einfluss auf die Konditionen.