offizieller Partner von 23 Banken

Ihr Ratgeber

Voraussetzungen für einen Kredit

 

Zwar hat jede Bank eigene Richtlinien, nach denen Kreditentscheidungen getroffen werden, aber dennoch gibt es Voraussetzungen für einen Kredit, die jeder, der einen Kredit beantragt, erfüllen muss.

Welche Voraussetzungen ein Kreditnehmer mitbringen muss

Alle Banken verlangen, dass Kreditnehmer volljährig sind und ein Konto in Deutschland besitzen, von dem die monatlichen Raten eingezogen werden können. Nach Eingang eines Kreditantrages wird vonseiten der Banken die Bonität des Antragstellers geprüft. Auch das läuft nach einem einheitlichen Verfahren ab. Die Banken holen die Schufaauskunft ein, prüfen die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit im Rahmen einer sogenannten Haushaltsrechnung und unterziehen den Kreditantragsteller dem bankinternen Scoring. Wenn alle Kriterien erfüllt werden und das Scoring im grünen Bereich liegt, wird ein Kredit bewilligt. Das geschieht in etwa bei 85 Prozent aller Kreditanfragen.

Eine wesentliche Voraussetzung für einen erfolgreichen Kreditantrag bildet neben der makellosen Schufa das monatliche Einkommen. Dabei ist Einkommen nicht gleich Einkommen. Was viele Verbraucher, die einen Kreditantrag stellen nicht wissen ist, dass das Einkommen pfändbar sein muss und keine Lohnersatzleistung wie Arbeitslosengeld, Elterngeld oder Krankengeld sein darf. Im Rahmen der Haushaltsrechnung wird ermittelt, inwieweit das frei verfügbaren Einkommen ausreicht, die Rate zu bezahlen. Dazu werden die Einnahmen der Kreditantragsteller den Ausgaben gegenübergestellt. Das frei verfügbare Einkommen sollte möglichst größer sein, als die geplante Rate.

Wenn die Voraussetzungen für einen Kredit nicht erfüllt werden

Erfüllt ein Kreditantragsteller nicht die Voraussetzungen für einen Kredit, gibt es mehrere Optionen. Bei negativer Schufa und fehlendem Einkommen lehnen die Banken Kreditanfragen in der Regel rigoros ab. Reicht nur das frei verfügbare Einkommen nicht aus, aber grundsätzlich spricht nichts gegen eine Kreditvergabe, wird der Kunde aufgefordert, den Kredit durch Beibringen eines solventen Bürgen abzusichern. Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten über die Veränderung der Laufzeit des Kredites die Raten zu verkleinern, sodass es letztlich gerade passt.

Wird eine Kreditanfrage nicht automatisch bewilligt, ist in der Regel Kontakt per Telefon oder E-Mail notwendig.

Ihr Ratgeber

Online Kredit aufnehmen

 

Rein statistisch betrachtet verfügen knapp 80 Prozent aller deutschen Haushalte über einen Pc und entsprechenden Internetanschluss. Dadurch sind sie theoretisch in der Lage, nicht nur online zu Shoppen, sondern sie können auch online Kredit aufnehmen. Noch machen nicht alle Verbraucher, die einen Kredit aufnehmen, von dieser Möglichkeit gebrauch. Dennoch steigt von Jahr zu Jahr die Zahl derer, die online Kredit aufnehmen und von den Vorteilen profitieren. In der Regel werden Onlinekredite zu besseren Konditionen verkauft als die Ratenkredite in den Filialbanken.

Online Kredit aufnehmen ist unkompliziert

Vonseiten der Anbieter wurden die Produkte so gestaltet, dass es selbst für Laien kein Problem ist, ein online Formular auszufüllen. Die Menüführung ist einfach, und wenn eine Zeile vergessen wurde, geht es nicht automatisch weiter. Der Kunde kann seinen Kreditantrag nur vollständig ausgefüllt absenden. Zu beachten ist lediglich, dass die Angaben wahrheitsgemäß und sorgfältig eingetragen werden, weil sie die Grundlage für die Kreditentscheidung bilden. Deswegen sind auch online getroffene Kreditentscheidungen, die ein Kreditantragsteller heute meistens innerhalb weniger Minuten bekommt, vorläufige Entscheidungen, die erst verbindlich werden, wenn die Bank Gelegenheit hat, die Angaben des Kreditnehmers anhand vorliegender Unterlagen zu prüfen.

Online Kredit aufnehmen und dabei Zeit und Geld sparen

Onlinekredite erfreuen sich bei den Verbrauchern wachsender Beliebtheit. Die Bearbeitung erfolgt rasant, der Antrag ist schnell ausgefüllt und kann an sieben Tagen der Woche zu jeder beliebigen Zeit gestellt werden. Wer kein Beratungsgespräch braucht und die Anonymität des Internets ohnehin gut findet, wird seine Hausbank Adieu sagen und sich für Online Banking und Onlinekredit entscheiden. Dabei spart er nicht nur Zeit, sondern auch Geld, denn online Konten werden meist kostenlos geführt und Onlinekredite zu günstigen Zinsen angeboten.

Beim Onlinekredit erfolgt die Legitimation gegenüber der Bank mithilfe des Post Ident Verfahrens. Der Kreditnehmer muss sich in einer Filiale der Post anhand von Personalausweis oder Reisepass ausweisen, von daher ist es unerheblich, wo die ausgewählte Bank ihren Sitz hat.

Ihr Ratgeber

Möglichkeiten einer Sonderzahlung

 

Bei der Wahl des richtigen Kredits sollte nicht nur die Höhe der Zinsen eine Rolle spielen, sondern auch die Möglichkeit einer Sonderzahlung ein wesentliches Kriterium sein. Das ist nicht nur im Rahmen von Bau- und Immobilienfinanzierungen wichtig, sondern kann auch bei normalen Konsumentenkrediten eine Rolle spielen. Über die Sonderzahlung während der Kreditlaufzeit kann der Kreditnehmer sich schneller entschulden, beziehungsweise seinen Kredit auch vorzeitig ablösen.

Bei Konsumentenkrediten sind Sonderzahlungen meist unproblematisch

Bei ganz normalen Ratenkrediten, mit denen die Kreditnehmer sich Konsumgüter anschaffen, werden die Möglichkeiten der Sonderzahlung fast immer eingeräumt. Allerdings gibt es Banken, die eine vorzeitige Tilgung erst nach einer Mindestlaufzeit von sechs Monaten erlauben. Kreditnehmern, denen die Möglichkeiten der Sonderzahlung besonders wichtig sind, sollten vor der Vertragsunterzeichnung die AGB im Kreditvertrag genau durchlesen und auch darauf achten, dass die Bank für die Bearbeitung von Sondertilgungen keine zusätzlichen Gebühren berechnet.

Wenn die Sonderzahlung Geld kostet

Besteht bereits ein Kreditvertrag, bei dem die Möglichkeiten der Sonderzahlung zwar bestehen, aber die Bearbeitung mit Gebühren verbunden ist, kann es für den Kreditnehmer rein rechnerisch optimaler sein, wenn er seine zusätzliche Liquidität, die er in den Kredit einbringen wollte, auf einem gut verzinsten Tagesgeldkonto parkt und dann später dazu nutzt, um den Kredit komplett vorzeitig abzulösen. Bei einer vorzeitigen Ablösung sollte darüber hinaus darauf geachtet werden, dass für den Fall das eine Restschuldversicherung abgeschlossen wurde, auch dieser Anteil zurückgerechnet wird. Erfahrungen zeigen, dass das von den Banken gern „vergessen“ wird.

Wichtige Faktoren für die Wahl eines günstigen Kredits

Ein Kredit ist nicht allein dadurch günstig, dass der angebotene Effektivzins niedrig ist. Es sind immer mehrere Kriterien, die stimmen müssen, bevor man einen Kreditvertrag unterschreibt. Deshalb achten Sie darauf, dass Sondertilgungen und eine vorzeitige Ablösung kostenfrei möglich sind und dass eine Restschuldversicherung nur dann abgeschlossen wird, wenn der Kreditnehmer das möchte und nicht dann, wenn es vonseiten der Bank zur Auflage gemacht wird. Der günstigste Kredit wird durch die Restschuldversicherung teuer, weil die Kosten dafür nicht im Effektivzins enthalten sind.

Ihr Ratgeber

Kreditvergleich

 

Verbraucher, die heute einen Kredit aufnehmen wollen, stehen vor einem vielfältigen Angebot unzähliger Banken, bei dem sie sich letztlich für ein Angebot entscheiden müssen, das einen günstigen Kredit verspricht. Um den Verbrauchern die Auswahl zu erleichtern und einen Überblick darüber zu geben, welchen die besten Kreditangebote sind, gibt es den Kreditvergleich. Das sind kostenlose Vergleichsportale, deren Betreiber es sich zur Aufgabe gemacht haben, dem Verbraucher stets aktuell einen Überblick über die Banken mit den besten Konditionen zu geben. Deshalb sollte vor jeder Kreditaufnahme auch ein Kreditvergleich stehen, denn aus der Vielzahl der Angebote ohne Hilfe das günstigste zu finden ist nahezu unmöglich.

Warum ein Kreditvergleich wichtig ist

Der Kreditvergleich bietet Verbrauchern nicht nur die Möglichkeit, den Kredit mit den besten Konditionen ausfindig zu machen, sondern auch den Kredit, der bei besten Konditionen am besten zu ihnen passt. Dabei kommt es auch auf die möglichen Kreditsummen an, die zu beantragen sind, die Wahl der Laufzeit und die Chancen auf eine Genehmigung. Das beste günstige Kreditangebot taugt nichts, wenn 5.000 Euro beantragt werden müssen, obwohl nur 2.500 Euro gebraucht werden und die Chancen auf eine Genehmigung aufgrund strengerer Richtlinien nicht so hoch sind. Über einen Kreditvergleich kann das jeder potenzielle Kreditnehmer auf einen Blick überschauen und in der Regel direkt aus dem Vergleichsportal die Bank seiner Wahl anklicken. Binnen weniger Minuten ist dann eine Kreditanfrage gestellt und meistens dauert es auch nur noch wenige Minuten, bis der Kreditantragsteller die Kreditentscheidung per E-Mail bekommt.

Kredite mit bonitätsabhängigen Zinsen

Im Kreditvergleich schneiden normalerweise die Banken, die mit bonitätsabhängigen Zinsen werben, am besten ab. Wer sich für ein solches Angebot entscheidet, sollte sich bei zwei oder drei Anbietern ein persönliches Angebot erstellen lassen und diese dann erneut miteinander vergleichen. Erst dann kann richtig viel Geld gespart werden, weil die angebotenen individuellen Zinssätze von Bank zu Bank sehr unterschiedlich sein können.

Ihr Ratgeber

Kredite ohne Schufa

 

Kredite ohne Schufa werden in Inseraten in der Presse und im Internet beworben und dabei der Anschein erweckt, als seien Kredite ohne Schufa Kredite, die jeder bekommen kann. Aber anstelle des erhofften Rettungsankers, den ein Kredit ohne Schufa darstellen soll, treiben Kreditvermittler, die solche dubiosen Angebote machen, verzweifelte Menschen oft noch weiter in die Schulden.

Wann Kredite ohne Schufa sinnvoll sind

Es gibt sie natürlich wirklich die Kredite ohne Schufa, aber eben bei Weitem nicht für jeden, der einen Kredit braucht. Ausländische Banken vergeben diese Art Kredite nur an Kreditnehmer, die sich in einer Festanstellung befinden. Im Zusammenhang mit der Bonitätsprüfung wird keine Schufa eingeholt und der Kredit wird auch nach der Auszahlung nicht als laufender Kredit an die Schufa gemeldet.

Zielgruppe der ausländischen Banken sind nicht die Arbeitslosen und die Hartz 4 Empfänger, sondern Arbeitnehmer in Festanstellung, die aufgrund eines Negativmerkmals bei deutschen Banken keinen Kredit bekommen oder Menschen, die einfach nicht wollen, dass in ihrer Schufa ein Vermerk über einen laufenden Kredit steht.

Auf die Werbung mit den Krediten ohne Schufa fallen in jedem Jahr immerhin schätzungsweise 400.000 Verbraucher herein. Meist endet das aber nicht mit einer vergeblichen Kreditanfrage, sondern damit, dass diese Menschen eine Lebensversicherung oder einen Bausparvertrag abgeschlossen haben und somit noch mehr Schulden, als sie vorher schon hatten.

Kredite ohne Schufa nur bei guter Bonität

Fakt ist, dass auch die schufafreien Kredite voraussetzen, dass der Kreditantragsteller kreditwürdig ist. Die ausländischen Banken beurteilen die Kreditwürdigkeit eines Kunden halt nur anhand ihrer Festanstellung und des daraus resultierenden pfändbaren Einkommens. Besonders gut schneiden dabei Beamte ab, die ihren Job nicht verlieren können. Darüber hinaus sollte man wissen, dass es Kredite ohne Schufa auch nicht in unbegrenzter Höhe gibt. Maximal 3.500 Euro werden vergeben, die innerhalb von 40 Monaten zurückgezahlt werden müssen.

Ihr Ratgeber

Kredit ohne Bearbeitungsgebühr

 

Seit einiger Zeit werben die Banken verstärkt mit der Tatsache, dass sie einen Kredit ohne Bearbeitungsgebühr vergeben. Dabei stellt sich nur die Frage, ob es für die Entscheidung, bei welcher Bank ein Kredit angefragt wird, relevant ist, ob der Kredit mit Bearbeitungsgebühr oder ohne Bearbeitungsgebühr vergeben wird. Fakt ist, dass die Bearbeitungsgebühr die Kreditkosten beeinflusst. Allerdings sind diese Kosten im effektiven Jahreszins enthalten. Das heißt, ein Kredit mit niedrigem effektiven Jahreszins ist aller Voraussicht nach billiger, als ein Kredit mit höherem Zins, bei dem aber keine Bearbeitungsgebühr erhoben wird.

Wenn zwei Angebote mit gleichem Zins verglichen werden, sollte ein Kreditnehmer jedoch immer den Kredit bevorzugen, bei dem keine Bearbeitungsgebühr erhoben wird, weil ihm das zum Vorteil gereichen kann, wenn der Kredit später vorzeitig abgelöst wird.

Die Bearbeitungsgebühr wird einmalig erhoben

Die Bearbeitungsgebühr ist ein Einmalbetrag in Prozent. Zwischen einem und drei Prozent Zinsen verlangen die Banken bei klassischen Ratenkrediten. Wird ein Kredit vorzeitig abgelöst, wird die Bearbeitungsgebühr aber nicht anteilig erstattet. Das heißt, es werden nur die nicht in Anspruch genommenen Zinsen zurückgerechnet. Die Bearbeitungsgebühr ist für den Kreditnehmer dann immer futsch. Wird ein Kredit ohne Bearbeitungsgebühr aufgenommen und dieser dann vorzeitig abgelöst, werden die nicht in Anspruch genommenen Zinsen erstattet und dem Kreditnehmer geht kein Geld verloren.

Der Trend geht in Richtung Verzicht auf Bearbeitungsgebühr

In der Vergangenheit sind immer mehr Banken dazu übergangen, auf das Berechnen von Bearbeitungsgebühr zu verzichten. Beim Verbraucher kommt das gut an. Letztlich gehört es zur Dienstleistung und es ist ureigenes Interesse der Bank Kredite zu vergeben. Banken, die auf das Berechnen von Bearbeitungsgebühren verzichten, haben ein besseres Image bei den Verbrauchern. Darüber hinaus bestimmt der Kunde, bei welcher Bank er anfragt. Wenn Banken, die den Kredit nicht ohne Bearbeitungsgebühr vergeben, gemieden werden, ändern sie vielleicht ihre Gebührenstruktur.

Ihr Ratgeber

Kredit mit festen Zinsen

 

Wer in der Vergangenheit einen Kredit mit festen Zinsen aufnehmen wollte, musste lange suchen, ehe eine Bank gefunden war, die ein Festzinsangebot unterbreitete. Der größte Teil aller Banken warb mit Krediten, bei denen die Zinsen bonitätsabhängig waren. Das hatte für die Bank den Vorteil, dass sie mit unglaublich niedrigen Zinssätzen in die Werbung gehen konnte, der Kunde dann aber zu 99 Prozent einen Kredit angeboten bekam, bei dem die Konditionen für ihn persönlich nichts mehr mit dem beworbenen Angebot zu tun hatte. Viele Kreditnehmer nahmen dann das Angebot enttäuscht an oder holten sich weitere Angebote von anderen Anbietern, die ebenfalls mit niedrigen Zinsen in die Werbung gingen. Die Alternative, ein Kredit mit festen Zinsen, gab es nicht oft. Darüber hinaus sehen solche Festzinsangebote auf den ersten Blick auch nicht besonders günstig aus, sodass Banken mit bonitätsabhängigen Zinsen immer die Nase vorn hatten, wenn Kunden sich für ein Kreditangebot entschieden.

Seit Einführung der Verbraucherkreditrichtlinie sieht das anders aus

Seit Einführung der neuen Verbraucherkreditrichtlinie im Sommer 2010 sind die Banken verpflichtet, wenn sie mit einem niedrigen Zinssatz werben, parallel dazu auch ein repräsentatives Beispiel zu veröffentlichen, dass auf zwei Drittel aller Kreditnehmer zutrifft. Jetzt haben Verbraucher die Möglichkeit, sich zu informieren, bevor sie ein Angebot einholen, und können selbst sehen, dass ein Kredit mit festen Zinsen nicht unattraktiver sein muss. Die Zeiten der Lockvogelzinsen sind damit zwar noch nicht ganz beendet, aber immerhin haben die Banken sich bewegt und es gibt mehr Angebote mit Festzins.

Vorteile eines Kredits mit Festzins

Ein Kreditangebot mit festen Zinsen zeigt dem Kunden bereits in der Werbung, was ihn erwartet, wenn er einen Kredit beantragt. Seine persönliche Bonität ist zwar die Grundvoraussetzung dafür, dass der beantragte Kredit bewilligt wird, aber sie spielt keine Rolle dabei, wie hoch der Zinssatz bei dem Kredit ist. Die Zinsen bei Krediten mit Festzins stehen fest und sind wenn überhaupt nur vom Kreditbetrag und der Laufzeit des Kredites abhängig. Festzinskredite eignen sich insbesondere für Kreditnehmer, die nicht über eine 1A Bonität verfügen.

Ihr Ratgeber

Kredit für Selbstständige

 

Kredit für Selbstständige wird nach anderen Regeln vergeben als für abhängig beschäftigte Arbeitnehmer. Das liegt darin begründet, dass Selbstständige kein regelmäßiges Einkommen als Sicherheit nachweisen können. Aus diesem Grund bieten viele Banken den Kredit für Selbstständige erst gar nicht an.

Kein Sofortkredit für Selbstständige

Das heißt auch, dass Selbstständige und Freiberufler von schnellen Kreditentscheidungen nicht profitieren können. Haben sie eine Bank gefunden, die Kredite an Selbstständige vergibt, müssen sie sich auf ein meist langwieriges Prozedere einstellen, denn es werden vonseiten der Bank etliche Auskünfte angefordert, die eine zeitnahe Kreditentscheidung nahezu unmöglich machen. Kreditanfragen von Selbstständigen werden nicht automatisch, sondern manuell bearbeitet. Das heißt, der Selbstständige muss vorab eine betriebswirtschaftliche Auswertung – kurz BWA – und den letzten Einkommenssteuerbescheid einreichen. Parallel fordert die Bank bei der Hausbank des Selbstständigen eine Bankauskunft an und bestellt bei einer Wirtschaftsauskunftei wie Bürgel oder Creditreform eine Wirtschaftsauskunft. Erst wenn alle Auskünfte vorliegen, werden diese ausgewertet und die Entscheidung wird getroffen. Dabei kommt es oft vor, dass der Kredit trotz sauberer Schufa nicht bewilligt wird, wenn die anderen Auskünfte eher schlecht sind.

Das höhere Risiko, das Banken eingehen, wenn sie Kredite für Selbstständige vergeben, lassen sie sich mit höheren Zinsen bezahlen. Selbstständige müssen davon ausgehen, dass sie in der Regel Kredite mit schlechteren Konditionen bekommen, als Arbeitnehmer.

Andere Optionen für Selbstständige

Wenn Selbstständige einen Kredit zur privaten Verwendung aufnehmen wollen, um sich zum Beispiel ein Auto anzuschaffen oder eine Urlaubsreise zu finanzieren, kann es die Kreditentscheidung beschleunigen, wenn sie den Kreditantrag gemeinsam mit einem Bürgen, das kann der Ehepartner oder der Lebenspartner sein, einreichen, der in einem Arbeitsverhältnis steht. Da Selbstständige ohnehin nicht von den günstigen Konditionen der Direktbanken profitieren, kann es auch sinnvoll sein, den Kreditantrag gleich direkt bei der Hausbank zu stellen, dort ist er zumindest bekannt, die Bank hat Einblick in die wirtschaftlichen Verhältnisse und kennt die Zahlungsmoral des Kunden.

Ihr Ratgeber

Kredit für Geringverdiener

 

Einen speziellen Kredit für Geringverdiener gibt es nicht, obwohl man annehmen könnte, dass Geringverdiener Kredite bräuchten, bei denen die Zinsen entsprechend niedrig sind, weil sie sich aufgrund ihres geringen Einkommens ohnehin keine hohen Raten leisten können. Im Gegenteil, leider ist es gerade andersherum. Wenn Geringverdiener einen Kredit beantragen, müssen sie meist große Hürden nehmen, ehe sie eine Bank finden, die bereit ist, trotz des höheren Risikos Kredit für Geringverdiener zu vergeben. Bei Angeboten mit bonitätsabhängigen Zinsen sind das dann in der Regel die deutlich schlechteren Konditionen, zu denen Geringverdienern Kredit angeboten wird.

Ratenkredit mit Festzins für Geringverdiener

Für Geringverdiener lohnt es eigentlich kaum, einen Kredit mit scheinbar niedrigen bonitätsabhängigen Zinsen zu beantragen. Sie fahren in der Regel günstiger, wenn sie auf Angebote für einen Ratenkredit mit Festzins ausweichen, weil hier der Zinssatz nur vom Kreditbetrag und der Laufzeit, aber nicht von der persönlichen Bonität, die sich auch über das Einkommen widerspiegelt, beeinflusst wird.

Geringverdiener bekommen oft Probleme, wenn sie Kredit beantragen

Menschen mit geringem Einkommen haben es grundsätzlich schwieriger, von Banken einen Kredit zu bekommen. Oft ist das Einkommen gerade über der Pfändungsfreigrenze, manchmal sogar darunter, sodass die Banken den Kredit dann noch zusätzlich absichern wollen. Nicht selten werden Kredite für Geringverdiener nur genehmigt, wenn der Kunde einen zusätzlichen Bürgen mit in den Vertrag aufnimmt.

Wie definiert sich ein Geringverdiener

Alle Personen, die trotz einer Festanstellung oder einer regelmäßigen Arbeit in Vollzeit kaum so viel verdienen, dass sie damit ihren Lebensunterhalt bestreiten können oder gar noch mit Hartz IV Leistungen aufstocken müssen, gehören zu den Geringverdienern. Das heißt, es sind Menschen, die knapp 1.000 Euro im Monat verdienen. So hat auch das DIW – das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung – erst im Jahr 2009 die Grenze für Geringverdiener bei 2.070 Euro gesetzt.

Ihr Ratgeber

Kredit für Beamte

 

Beamte besitzen nicht nur in unserer Gesellschaft, sondern auch bei den Banken einen besonderen Status, was ihnen letztlich auch dazu verhilft, dass sie leichter Kredit bekommen. Aufgrund ihrer Bonität, die ihnen ihr Beamtenstatus bringt, sind sie gern gesehene Kreditnehmer, weil sie ein sicheres Einkommen haben und ihren Arbeitsplatz in der Regel auch nicht verlieren können. Selbst im Alter sind sie durch die Pension abgesichert. Ist die Schufa Auskunft eines Beamten in Ordnung, bekommt er überall günstig Kredit.

Mit dem extra für die Beamten geschaffenen Beamtendarlehen wurde dem Status und der Kreditwürdigkeit noch einmal besonders Rechnung getragen. Beamte bekommen damit höheren Kredit als andere angestellte Arbeitnehmer und können gleichzeitig von besonders günstigen Konditionen profitieren. Das Beamtendarlehen ist ein Kredit für Beamte, bei dem eine Lebensversicherung und ein Darlehen miteinander kombiniert werden.

Merkmale des Beamtendarlehens

Das Beamtendarlehen ist kein klassischer Ratenkredit. Bei dieser Darlehensform werden eine Kapitallebensversicherung und ein Darlehen zeitgleich abgeschlossen, mit dem Ziel, das Darlehen mit der Ablaufleistung aus der Lebensversicherung zu tilgen. Das ermöglicht für die Beamten Kreditsummen, die bis zum Zwanzigfachen ihres monatlichen Nettoeinkommens gehen können und Laufzeiten beim Darlehen ab 12 Jahre aufwärts. Während der Laufzeit des Darlehens werden aus diesem nur die Zinsen getilgt. Parallel wird monatlich ein festgelegter Betrag in die Lebensversicherung eingezahlt. Das bringt zusätzlich den Vorteil, dass auch die Familie des Beamten für den Todesfall ausreichend abgesichert ist. Überschüsse aus der Lebensversicherung – sofern es welche gibt – werden an den Beamten am Ende der Laufzeit ausgezahlt. Auf diese Art und Weise können die Beamten von hohen Kreditbeträgen und besonders langen Laufzeiten profitieren.

Kredit für Beamte immer günstig

Wenn Beamte nicht das Beamtendarlehen nutzen wollen, können sie alternativ bei jeder Bank einen Ratenkredit bekommen. Für Beamte sind Kredite mit bonitätsabhängigen Zinsen meist sehr günstig, weil sie als Beamte automatisch 1A Bonität haben. Ein Kreditvergleich ist trotzdem empfehlenswert.